*

Dieter Nunnenkamp führt erfolgreich einen Schornsteinfeger Handwerksbetrieb als Einzelunternehmen.

Neue Frage  /  Neue FAQ

Was muss ich beachten, wenn ich die KÜO-Arbeiten von einen fremden Schornsteinfegerbetrieb ausführen lassen will?
Angefragt und beantwortet von Dieter Nunnenkamp am 04.02.2010 15:09 (1570 gelesen)

Sie benötigen einen Feuerstättenbescheid. Der Ausführungsbetrieb sollte beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle registriert sein. Es muss sich um einen Betrieb des Schornsteinfegerhandwerks handeln. Bis zum 31.12.2012 dürfen Sie die Arbeiten nur bei nicht-deutschen Betrieben aus dem europäischen Ausland in Auftrag geben, die diese Leistungen nur vorübergehend und gelegentlich in Deutschland anbieten, danach auch bei deutschen Schornsteinfegerbetrieben. Der Fremdbetrieb muss Ihnen auf einem Formblatt bestätigen, welche KÜO-Arbeiten er wann und mit welchem Ergebnis ausgeführt hat. Dieses Formblatt müssen Sie Ihrem Bezirksschornsteinfeger zum Nachweis der Auftragsausführung fristgerecht zusenden. Insbesondere im Fall von Mängeln haben Sie die Beseitigung zu veranlassen und wiederum fristgerecht entsprechende Nachweise zu erbringen. Wenn Sie Fristen versäumen, ist Ihr Bezirksschornsteinfeger verpflichtet, dies der zuständigen Behörde ( z.b. Kreisodnungsbehörde) unverzüglich zu melden.

FAQ drucken FAQ weiterempfehlen Antwort einschicken


  © 2018 SCHORNSTEINFEGERMEISTER  Dieter Nunnenkamp, Reinkenortstr. 95, D-32257 Bünde, Telefon +49 (0)5223 74323

Datenschutz  Widerrufsrechts  Sitemap   Impressum

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail